Auch am zweiten Spieltag der Hallenrunde 2015/2016 um die hessischen Vereinsmeisterschaften führte am Boule Club Tromm kein Weg vorbei. Wir traten erneut mit einem gemischten Team aus unterschiedlichen Spielklassen an.

Das Team der zweiten Spielrunde (v.l.n.r.): Christian Reim, Wolfgang Böhm, Sylivia Rugar-Bauer, Andreas Bauer, Van Tien Dang, Carsten Best, Marcel Böhm.

Neben Christian Reim, Sylvia Rugar-Bauer und Van Tien Dang kamen gleich vier unserer Neuzugänge zum Einsatz: Carsten Best (Dieburg), Andreas Bauer (Dietzenbach), sowie Marcel und Wolfgang Böhm, die in der abgelaufenen Saison noch für Saarbrücken in der Petanqué-Bundesliga am Start waren.

Unser bunt gemischtes Team tat sich in den Partien gegen den PC Petterweil, die Rumkugler aus Kassel und den 1. Petanqué Club aus Frankfurt noch recht schwer. Mit zunehmender Spieldauer harmonierten die Spieler aber immer besser und dominierten die letzten Partien gegen Ostheim und Dieburg dann eindeutig.

Unser Hallenteam war als Tabellenzweiter in den zweiten Spieltag gestartet und belohnte sich nun mit der souveränen Tabellenführung. Dabei hat sich unser Team bereits 4 Punkte Vorsprung auf den BC Kassel und ganze 9 Punkte auf den 1. Frankfurter PC und den 1. PC Wächtersbach erspielt.

Diesen Vorsprung nehmen wir nun mit ins neue Jahr und wollen die Tabellenführung am dritten Spieltag (ebenfalls in der Boulehalle in Hungen) am 10.01.2016 verteidigen.