Auch am dritten Spieltag der Hallenrunde 2015/2016 um die hessischen Vereinsmeisterschaften führte am Boule Club Tromm kein Weg vorbei. Dabei wurde unser von Christian Reim gecoachtes Team erneut durchgemischt.

v.l.n.r.: Christian Reim, Marcel Bomsdorf, Carsten Best, Marcel Böhm, Wolfgang Böhm, Sylvia Rugar-Bauer, Andreas Bauer, Van Tien Dang.

Neben Sylvia Rugar-Bauer und Van Tien Dang kamen auch diesmal wieder fünf unserer Neuzugänge zum Einsatz: Carsten Best (Dieburg), Andreas Bauer (Dietzenbach), Marcel Bomsdorf (Frankfurt) sowie Marcel und Wolfgang Böhm (Saarbrücken).

Das aus allen Spielklassen zusammengestellte Team fand erfreulich schnell zusammen und überlies dem ersten Gegner aus Steinheim keinen Spielpunkt. Ähnlich souverän wurden die Partien gegen Bouchon Bruchköbel, Les Hasadeurs aus Langenselbold und den Boule Club Cassel gestaltet.

Lediglich gegen den VIB Heuchelheim und den 1. PC Wächtersbach erlaubten sich unsere Spieler einen kleinen Durchhänger und gaben jeweils eine Partie ab.

Der Boule Club Tromm war als Tabellenführer in den dritten Spieltag gestartet und verteidigte mit diesen Erfolgen den „Platz an der Sonne“. Dabei konnten die Überwälder ihren Vorsprung sogar noch einmal ausbauen, vor dem entscheidenden letzten Spieltag am 28. Februar hat der BC nun 6 Punkte Vorsprung auf den 1. Frankfurter PC.

Die Tabelle nach drei von vier Spieltagen