Die Mannschaften des Boule Club Tromm mischen auch nach dem zweiten Spieltag weiterhin in ihren Ligen ganz vorne mit.

Der BC Tromm 3 hat sich in der vierten Liga Süd den "Platz an der Sonne" erkämpft - vlnr: Sarah Sittner, Dennis Reim, Carsten Best, Wolfgang Sittner, Christian Reim, Peter Pilz, Daniela Müller - es fehlen: Alina Sittner und Bruno Munz

Unsere erste Mannschaft traf am zweiten Spieltag auf den Bundesligaabsteiger aus Wiesbaden. Die Trommer Spieler waren natürlich besonders motiviert und konnten mit 13:2 und 13:9 die beiden Triplettes recht deutlich für sich entscheiden. Auch das entscheidende Doublette ging souverän mit 13:3 an den BC Tromm 1, womit die beiden verlorenen Doublettes bedeutungslos wurden. Die erste Nagelprobe in dieser Saison wurde mit diesem 3:2-Sieg mit Bravour gemeistert.

Im zweiten Spiel gegen den BC Cassel ging erst die Konzentration und dann das Triplette Mixte verloren. Das zweite Triplette konnte jedoch mit 13:3 erfolgreich gestaltet werden, so dass die Doublettes die Entscheidung bringen mussten. Unser Team ließ hier aber nichts mehr anbrennen und gewann alle drei Triplettes (13:5 / 13:5 / 13:7).

Im letzten Spiel des Tages ging es gegen die Boule Brothers aus Ostheim, die sich als höchst unangenehmer Gegner erwiesen. Nach den Triplettes stand es 1:1-Unentschieden und nach den beiden ersten Doublettes 2:2. Gespannt verfolgten die Anwesenden das entscheidende letzte Doublette Mixte, das ebenfalls sehr ausgeglichen verlief. Zur Überraschung aller hatten am Ende die Ostheimer mit 13:11 ganz knapp die Nase vorn und bescherten den seit 13 Ligaspielen unbesiegten Trommern die erste Niederlage in der Hessenliga. Der BC Tromm 1 findet sich in der Tabelle mit einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer PC Viernheim wieder. Damit läuft zur Zeit alles auf ein echtes Endspiel am letzten Spieltag (08.09.2018) hinaus, wenn Tromm und Viernheim aufeinandertreffen.

Ähnlich erfolgreich konnte unsere zweite Mannschaft den Ligaspieltag in Groß-Gerau gestalten. Gegen die Gastgeber behielt man sicher mit 4:1 die Oberhand. Diesen Schwung nahmen die Trommer in die zweite Partie gegen den PC Viernheim 2 mit und führten sicher mit zwei souverän gewonnenen Triplettes (13:6 / 13:0). In den anschließenden Doublettes verloren unsere Spieler  etwas die Linie und musste den 2:2-Ausgleich hinnehmen, bevor das letzte Doublette mit 13:4 die Entscheidung zugunsten des BC Tromm 2 brachte. Vollkommen anders verlief dann das letzte Spiel gegen den Tabellenführer PSG Rüsselsheim. Erstmals in dieser Saison lagen unser Team nach den Triplettes 0:2 zurück, konnte sich aber wieder auf ein 2:2 herankämpfen. Am Ende fehlte jedoch das letzte Quäntchen Glück und die Partie ging am Ende mit 2:3 verloren. Auch in der 2. Hessenliga liegt unser Team mit nur einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer weiterhin in Lauerstellung.

Einen rundum gelungenen Tag erwischte unsere dritte Mannschaft. Im Rüsselsheimer Ostpark tat man sich gegen den ABC Groß-Rohrheim zwar etwas schwer, konnte aber am Ende die Partie sicher mit 3:2 nach Hause fahren. Einen großartigen Kampf lieferte sich der BC Tromm 3 mit dem bisherigen Tabellenführer PSG Rüsselsheim 2. Hier gelang unseren Spielern das Kunststück einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Sieg zu drehen. Diesen für den Aufstieg so wichtigen Sieg hätte unser Team dann beinahe noch vergeigt, als man in der letzten Partie des Tages den Gegner aus Seeheim ganz offensichtlich unterschätzte und wiederum mit 0:2 hinten lag. Mit einer echten Energieleistung konnten die BC-Spieler aber auch diese Partie noch drehen. Mit einem weiteren 3:2-Sieg steht der BC Tromm 3  ungeschlagen an der Tabellenspitze der 4. Hessenliga Süd.

Trommer ziehen im hessischen Pokal ins Achtelfinale ein

Kurz nach der Liga mussten wir hessischen Pokal (OCH-Cup) ran. Hier traten wir mit einem gemischten Team aus allen drei Ligamannschaften gegen den PC Oberursel an. Im Pokal werden normalerweise nach sechs Einzeln (Tete), drei Doublettes und zwei Triplettes gespielt. Unser "zusammengewürfeltes" Team harmonierte allerdings derart gut, dass man nach den Einzeln und den Doublettes uneinholbar in Führung lag und die Triplettes erst gar nicht mehr gespielt wurden. Damit trifft der BC Tromm im Achtelfinale nun auf die Bouler der TG Winkel.

Das aus allen drei Ligamannschaften "zusammengewürfelte" Team zog souverän ins Achtelfinale ein - vlnr: Jörg Born, Norbert Bär, Gisela Meller, Natascha Sieling, Sylvia Rugar, Loic Elitog, Christian Reim

Starker Auftritt bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin

Der positive Auftritt der Trommer Spieler setzte sich auch bei den Deutschen Meisterschaften im Triplette in Berlin fort. Sechs Spieler des BC Tromm hatten sich für die DM qualifiziert und gleich fünf davon konnten Topplatzierungen erzielen. So schafften es David Hauck, Loic Elitog und Gisela Meller in 32stel-Finale, Jörg Engelke belegte zusammen mit seinen Partnern Hof und Zehar Rang 9 und Marcel Bomsdorf konnte Rang 5 erspielen, gemeinsam mit dem Ex-Trommer Fahreddin Hass und Dieter Müller. Damit trugen unsere Spieler zum positiven hessischen Gesamtergebnis bei und errangen für den hessischen Verband gleich drei zusätzliche Startplätze für die DM 2019.