Der BC Tromm beteiligte sich in diesem Jahr an den Ferienspiele der Gemeinde Grasellenbach und begrüßte dabei 14 Kinder und Jugendliche zum Boulespielen.

Stolz halten die Ferienkinder ihre Teilnehmerurkunde und eine cochonnet mit dem Vereinslogo in die Kamera.

Der Wettergott meinte es gut mit den Boulekids und lies den kompletten Nachmittag die Sonne über der Bouelanlage am Schardhof strahlen. 14 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 11 Jahren hatten sich für den Boulennachmittag angemeldet.

Vier Stationen hatten unsere Betreuer für die Kinder vorbereitet, an denen jeweils Legeübungen durchgeführt wurden. Ziel war es dabei die Kugel möglichst nah an die Zielkugel, das Schweinchen (oder auch cochonnet) zu legen. Die Kinder sollten ein Gefühl für den Umgang mit der Kugel und den unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten entwickeln.

An der ersten Station versuchten die Teilnehmer aus dem Kreis heraus eine Boulekugel von der Basislinie eines Dreiecks wegzustoßen. An der nächsten Station wiederum musst die Boulekugel in einen Kreis gebracht werden. An der dritten Station bestand die Aufgabe darin die Kugel zwischen zwei platzierten Kugeln hindurch an das Schweinchen zu bringen. An der letzten Station dann musste eine Kugel über zwei Kreise hinweg an die Zielkugel gelegt werden.

Alle Aufgaben klangen leichter als es am Ende war und die Beschaffenheit des Bodens stellte die kleinen Bouler immer wieder vor neue Herausforderungen. Selbst die jüngsten Teilnehmer zeigten erhebliches Geschick und kamen mit den Aufgaben immer besser zurecht.

Hochkonzentriert und mit wachsendem Spaß waren die Kinder dabei und lauschten sehr aufmerksam den Erklärungen und Anweisungen unserer Betreuer.

Nach einer kleine Stärkung klang der Nachmittag mit einer echten Boulepartie aus, hier konnten die Kinder die erlernten Fähigkeiten direkt anwenden. Es entwickelten sich wirklich spannende Partien, bei denen alle mit großem Ergeiz bei der Sache waren.

Am Ende gab es nur Gewinner, denn jeder Teilnehmer erhielt als Andenken eine Teilnehmerurkunde und ein kleines "Schweinchen" mit dem Vereinslogo des BC Tromm.

Einige der inzwischen anwesenden Eltern mussten ihren Kindern spontan zusagen, sie zu einem der nächsten Trainingstermine wieder auf den Schardhof zu bringen.