Unsere zweite Mannschaft hat am vergangenen Wochenende in der zweiten Hessenliga aufhorchen lassen.

Sie sorgten für eine Überraschung (vlnr): Carsten Best, Teamkapitän Gisela Meller, Robin Goertz, Sarah Sittner, Patrick Müller (hinten) / Anja Bundai, Wolfgang Sittner, Inge Kremser-Otto (vorne).

Das zum Saisonbeginn vollkommen neu formierte Team räumte mit einer wirklich starken Teamleistung gleich zwei unmittelbare Konkurrenten aus dem Weg und kletterte in der Tabelle von Rang sieben auf Rang vier.

Der Start im ersten Spiel des Tages gegen BG Groß-Gerau verlief in den beiden Triplettes noch etwas holprig, so dass man mit einem Stand von 1:1 in die entscheidenden Doublettes ging. Unser Teamkapitän Gisela Meller fand hierfür die perfekten Zweierteams, schnell war die erste Partie mit 13: 1 gewonnen. Beflügelt von diesem Vorsprung wurden die Partien auf den Nachbarfeldern zügig mir 13:7 und 13:9 und damit das komplette Spiel mir 4:1 gewonnen

Mit dem Rückenwind aus dem deutlichen Sieg, gingen unsere SpielerInnen in das Spiel gegen die Bouler aus Bornheim. In den beiden Dreierteams griffen weiterhin alle Rädchen ineinander und sorgten für eine 2:0-Führung. Gemäß der Devise „never change a winning Team“ ging unser Team mit der identischen Aufstellung in die Doublettes und sorgte mit einem schnellen 13:3 und 13:5 für klare Verhältnisse. Kleiner Wermutstropfen war lediglich das 12:13 im letzten noch laufenden Doublette.

Damit hat die "zweite Garnitur" bereits jetzt viel mehr erreicht als erwartet. Es bleibt abzuwarten, was am letzten Spieltag am 07. September noch folgt. Dann geht es erneut gegen einen unmittelbaren Tabellennachbarn (PC Gründau) und den voraussichtlichen Absteiger aus Dietzenbach.